Löschgruppe Vormwald
Jugendfeuerwehr Infos Dienst Fotos Kontakt
Infos:

Allgemeines
Fahrzeuge
Löschgruppenführer
Geschichte

Linkliste:

KFV Siegen-Wittgenstein

Löschzug Hilchenbach

Löschgruppe Dahlbruch

Löschzug Müsen

Dorfgruppe Allenbach

Feuerwehr Siegen


Löschzug Weidenau

Verband der Feuerwehren in NRW

Feuerwehrlinks

RTH Christoph 25


Stadt Hilchenbach

www.hilchenbachtourist.de

DRK Hilchenbach

Malteser Siegen

THW Siegen

Feuerwehr Schlangenbad

TuS Vormwald

Heimatverein Vormwald

Feuerwehr Jägersburg

Feuerwehr Wilgersdorf

Feuerwehr Gernsdorf

Feuerwehr Erndtebrück

www.Feuerfakten.de


Wir distanzieren uns hiermit ausdrückich von Inhalt und Gestaltung der verlinkten Seiten und machen uns keinerlei Inhalte zu Eigen.


Allgemeine Informationen:

Die Löschgruppe Vormwald hat zur Zeit 25 aktive Mitglieder, davon 5 Frauen.

Dazu gibt es eine Jugendfeuerwehr mit derzeit 5 Jungs ( Die aktive Wehr konnte in den letzten Jahren

sehr von einer starken Jugendfeuerwehr profitieren. z.B. 2008: 8 Jungen und 8 Mädchen) sowie einer Alters- und Ehrenabteilung mit 4 Kameraden.

Die Löschgruppe Vormwald gehört innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Hilchenbach zum Zug 5, bestehend aus den Löschgruppen Helberhausen, Lützel und eben Vormwald.

Unser Fahrzeug ist ein TSF-W - Trafkraftspritzenfahrzeug-Wasser
(vom Hersteller Schmitz auch KTLF - Kleintanklöschfahrzeug genannt).
750 Liter Wassertank mit Hochdruckpumpe, 5kVA-Stromerzeuger, Lichtmast, Motorsäge und vieles mehr sind uns im Einsatz nützlich.

Fahrzeuge der Löschgruppe Vormwald
Handdruckspritze
Angeschafft 1850
Ausgemustert 1963
Hydrantenwagen
Angeschafft 1958
Ausgemustert 1964
TSA mit TS 4/4
Angeschafft 1954/55
Tragkraftspritzen-Fahrzeug (TSF)
Angeschafft 1965
Ausgemustert 1983
Hydrantenwagen
Umgebaut 1965
Rückbau zum TSA 1984
Tragkraftspritzen-Fahrzeug (TSF)
Übernommen 1983
Ausgemustert 1998
Kleintanklöschfahrzeug (KTLF)
Angeschafft 1998
* * * N E U * * * Die Geräteräume des KTLF ansehen * * * N E U * * *
Unsere Löschgruppenführer
Karl Hoffmann
Gemeinde-BM 1952-60
Ehrenbrandmeister ab 61
Christian Fietze
LZ-Führer 1962-83
Horst Dellori
LZ-Führer 1983-94
Peter Roth
LG-Führer 1994-2008
Geschichte der Löschgruppe Vormwald
( Bericht: Walter Roth )

Den 24 Gründungsmitgliedern des damaligen Löschzugs Vormwald unter Wehrführer Karl Hoffmann stand nach der Gründung der freiwilligen Feuerwehr am 21.07.1952 durch Amtbrandmeister Otto Bensberg und Bürgermeister Karl Stein nur eine von der vorherigen Pflichtfeuerwehr übernommene Handdruckspritze Baujahr 1841 zur Verfügung. Diese wurde erst Ende 1954 durch eine Tragkraftspritze TS 4 ersetzt, die anfangs auf einem luftbereiften Transportwagen inklusive Schlauch und Strahlrohren mit Manneskraft zum Einsatzort gezogen werden musste. So z.B. am Abend des 23.09.1958 bei einem großen Einsatz wegen eines Dachstuhlbrandes am Hause Brombach. Dank der Unterstützung durch die Feuerwehr Dahlbruch und die Feuerwehr Hilchenbach, die unter anderem mit einem Tanklöschfahrzeug TLF 16 anrückten, blieb der Brand auf den Dachstuhl beschränkt und keine Personen kamen zu Schaden.

Ansonsten mussten die Feuerwehrkameraden meist zu Waldbränden ausrücken, die durch den Einsatz von Dampflokomotiven auf der Bahnstrecke verursacht wurden.

Das erste Vormwalder Feuerwehrauto war ein 1964 von den Kameraden unter der Regie von Wehrführer Oberbrandmeister Christian Fietze mit viel Engagement zu einem TSF-T umgebauter VW Bus. Er wurde im vorderen Teil der heutigen Friedhofskapelle untergestellt, welches bis 1982 das Domizil der Feuerwehr war. Das alte Tor versah bis Ende 2007 noch in dem neuen Gerätehaus am Kindergarten seinen Dienst.

Auch bei der Feuerwehr Vormwald gab es Auf und Abs. Die Zahl der Aktiven sank von etwa 20 in den Fünfzigern bis auf 5 Anfang 1964. Als für die Bildung einer erneuten Pflichtfeuerwehr sogar ein Antrag auf dem Gemeindetag Westfalen gestellt wurde, konnte im Laufe des Jahres die Zahl auf 14 Aktive gesteigert werden. Auch in den Siebziger Jahren war die Teilnahme am Übungsbetrieb sehr gering und eine Schließung der Löschgruppe wurde unter anderem durch das Intervenieren des Hauptbrandmeisters Armin Setzer verhindert. Das 25jährige Jubiläum wurde 1977 mit 12 aktiven Mitgliedern gefeiert und die Mitgliederzahl konnte in den darauffolgenden Jahren stetig gesteigert werden.

Im Jahr 1983 übernimmt Unterbrandmeister Horst Dellori kommissarisch die Löschgruppe, die als Ersatz für den alten VW Bus das Allenbacher TSF, einen Ford Transit Baujahr 1973, bekommt.

Seit 1990 besteht in Vormwald eine Jugendfeuerwehrgruppe, die bis 1995 ebenfalls von Horst Dellori geleitet wurde. Ihm folgen als Jugendfeuerwehrwarte Karsten Lewitz bis 1998 , Friedrich Krämer und Helmut Bluhm. Seit 2006 leitet Thorsten Leitloff die Jugendfeuerwehr. Die letzte Amtshandlung als Gruppenführer ist für Horst Dellori 1993 die Übernahme einer neuen Tragkraftspritze TS 8/8 vom Typ Rosenbauer.

Ab dann leitet Peter Roth mit Hilfe seiner Stellvertreter Reiner Banf (1993 – 2001), Christoph Menn
(2001 - 2006) und Eckhard Hoffmann die Geschicke der Vormwalder Feuerwehr. Ein Höhepunkt dabei war im Februar 1998 die Übernahme des ersten neuen Feuerwehrfahrzeugs, einem TSF-W bzw. KTLF (Kleintanklöschfahrzeug), wodurch sich die Einsatzmöglichkeiten der Vormwalder Feuerwehr stark verbessert haben.

Da Peter Roth in 2007 andere Aufgaben in der Feuerwehr der Stadt Hilchenbach übernahm, leitet E.Hoffmann seit 2008 die Löschgruppe zusammen mit seinem Stellvertreter Benjamin Kaden.

Am 14. September 2012 hat die Löschgruppe Vormwald in Erndtebrück zum 30ten Mal mit Erfolg an einem Leistungsnachweis teilgenommen und dadurch ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

Weiterhin kommt hinzu, dass in 2012 das Gerätehaus sein 30 jähriges Bestehen feiert und die Löschgruppe Vormwald sogar bereits seit 60 Jahren besteht.


Nach oben